* Neuer Verwaltungsrat gewählt

4. Juli 2024
Als alleiniger Aktionär der Wasser- und Elektrizitätswerk Steinhausen AG (WESt AG) ernannte ein Delegierter des Gemeinderates an der ausserordentlichen Generalversammlung Stefan Vogler zum Verwaltungsratspräsidenten und Sarah Zanuco zur Vizepräsidentin des fünfköpfigen Gremiums.

Die Steinhauser Stimmbevölkerung hat am 22. Oktober 2023 mit rund 70 Prozent Ja-Stimmen einer Rechtsformänderung des Wasser- und Elektrizitätswerk Steinhausen zugestimmt, um die Struktur des Unternehmens zu stärken. Das Wasser- und Elektrizitätswerk Steinhausen wurde somit per 1. Januar 2024 in die Aktiengesellschaft überführt, bleibt aber 100 Prozent im Eigentum der Einwohnergemeinde Steinhausen.

Verwaltungsrat übernimmt die strategische Verantwortung

Mit der Änderung der Rechtsform liegt die strategische Verantwortung sowie die Aufsicht für die Unternehmensführung neu beim Verwaltungsrat. Der neu gewählte Verwaltungsrat wird sich aufgrund seiner Zusammensetzung gut für das Unternehmen einsetzen können. Die kompetenten Fachpersonen haben sich zum Ziel gesetzt, den lokalen Wasser- und Stromversorger mit Wissen und Erfahrung strategisch zu lenken.

Generalversammlung wählte den Verwaltungsrat

Die in der Eröffnungsbilanz der Wasser- und Elektrizitätswerk Steinhausen AG per 1. Januar 2024 enthaltenen Aktiven und Passiven wurden per Stichtag mittels Inventars nachgewiesen und auf ihre Werthaltigkeit geprüft. Massgebend dafür waren insbesondere die regulatorischen Vorgaben zur Netzbewertung und die Vorgaben für die Sacheinlagebewertung. Die Aktiven und Passiven werden nun in der Rechnung als betriebswirtschaftliche Werte geführt. Mit dem an der ausserordentlichen Generalversammlung gewählten Verwaltungsrat sowie mit der erfolgten Sacheinlage ist die Überführung in die Aktiengesellschaft vollzogen. Der neue Verwaltungsrat wird mit der bestehenden Belegschaft des Werkes an der erfolgreichen und sicheren Zukunft der Wasser- und Stromversorgung in Steinhauen arbeiten.

Der neue Verwaltungsrat des Wasser- und Elektrizitätswerks Steinhausen AG setzt sich wie folgt zusammen:

Stefan Volger (Verwaltungsratspräsident) bringt durch seine langjährige Erfahrung in der Energiebranche tiefgehendes Wissen und strategische Einsichten aus dem Verteilnetz in die Unternehmensführung ein.

Sarah Zanuco (Vizepräsidentin Verwaltungsrat) bringt als Inhaberin einer in Steinhausen ansässigen Treuhandfirma viel Know-how in den Bereichen Finanzen und Treuhand in das Gremium ein.

Livio Bundi ist aus Steinhausen und befasst sich als Rechtsanwalt mit einem breiten Spektrum an staats- und verwaltungsrechtlichen Fragestellungen, auch aus dem Bereich Energierecht.

Andreas Hürlimann ist Gemeinderat und die Vertretung des Eigentümers im Verwaltungsrat. Er war bis Ende 2023 Vorsteher des Wasser- und Elektrizitätswerkes und während der Gründungsphase Verwaltungsratspräsident des temporären Verwaltungsrates der Wasser- und Elektrizitätswerk Steinhausen AG.

Karl Kegele bringt dank seiner langjährigen Tätigkeit im Bereich Strom- und Wasserversorgung wichtige operative und technische Erfahrung in den neuen Verwaltungsrat mit.

Bei Fragen stehen vom Wasser- und Elektrizitätswerk Steinhausen AG der Verwaltungsratspräsident Stefan Vogler oder Geschäftsführer Manfred Rohrer zur Verfügung. Kontaktaufnahme per E-Mail contact@west-steinhausen.ch, manfred.rohrer@west-steinhausen.ch oder Telefon 041 749 40 30

neuer VR der Wasser- und Elektrizitätswerk Steinhausen AG
v.l.n.r. Karl Kegele, Sarah Zanuco, Stefan Volger, Andreas Hürlimann, Livio Bundi